Zuchttauglichkeitsprüfung und Nachzuchtbeurteilung in der HZI

 

Hier  einige Worte  über  den  Ablauf unserer NZB und  ZTP.

 

Bei  der NZB (Nachzuchtbeurteilung) werden die noch jungen Hovawarte im Erscheinungsbild von einem Körmeister/ Zuchtleitung/und Stellv.  beurteilt, es können aber auch ältere Hunde  vorgestellt werden. 

 

Nicht jeder stolze  Hovawartbesitzer hat das Ziel zu züchten oder seinen Rüden als Deckrüden zur Verfügung zu stellen, der größte  Teil  möchte einfach nur einen  Familienhund.

Für  die  Züchter ist  diese  NZB  aber sehr  wichtig ,wir sind doch alle stolz auf unseren Nachwuchs  und  wenn die  Hunde vorgestellt werden hat  die Zuchtleitung Ergebnisse,  die wiederum in unser Zuchtprogramm einfließen.

Erstrebenswert  ist es natürlich den kompletten Wurf zu sehen, aber auf Grund  der Entfernungen nicht immer machbar.

 

Teilnahme an der NZB möglich 6 bis 18 Monate

 

 

ZTP (Zuchttauglichkeitsprüfung)

 

Wie der Name  schon sagt wird  bei  dieser Prüfung  vom Körmeister/Zuchtleitung/u. Stellv.  festgestellt,  ob im Erscheinungsbild  alles dem Standard  sehr nahe kommt und der Hund auch  sehr gute Wesensveranlagungen hat.

Die gesundheitlichen  Vorgaben gehören im Vorfeld natürlich dazu (HD-Röntgen, DM Test )

Bei der ZTP  wird der Hund zuerst im Standard begutachtet.

Der Zahnstatus wird überprüft.

Eine Zahnkontrolle sollte vorher regelmäßig  geübt werden.

 

 

Beurteilt werden :

  • Gesamterscheinung
  • Körpermaße Höhe/Rumpflänge
  • Gebäude
  • Kopf
  • Gebiss
  • Behang
  • Augenfarbe nach Farbtafel
  • Brust
  • Rückenlinie
  • Rute
  • Hoden tasten beim Rüden
  • Haarkleid
  • Farbe
  • Vorhand / Hinterhand
  • Gangwerk / Bewegung

 

Die  sich anschließende Wesensbeurteilung  erfolgt immer  in verschiedenen Stationen und Situationen. Wir wollen hier nichts standardisieren und auch keine vorbereiteten Hunde sehen, die für die ZTP trainiert wurden.

 

 

Zur Prüfung gehören:

  • alltagsübliche  Geräusche
  •  Bewegungsmuster
  •  Unterböden
  • sehr viel Kontakt mit Menschen und Menschengruppen ( Kreis und Gasse )
  • Fahrradfahrer
  • Fußballspieler
  • Jogger
  •  

Zukünftig wird es noch einige Stationen mehr geben , damit Spiel und Spaß für Besitzer und Hund nicht zu kurz kommen.

Bitte bedenken Sie, es ist für Sie und ihren Hund ein besonderer Tag.

Es ist durchaus möglich, dass ihr Hund sich anders zeigt als sonst.

Kein Problem,  die ZTP kann  2 x wiederholt werden.

Bei Fehlern  im Standard  die als zuchtausschließend beschrieben werden, kann der Hund leider nicht wieder vorgestellt werden, dies sind zum Beispiel Zahnfehler, Rutenanomalien ,Farbfehler aber auch  gravierende Wesensmängel. Die Entscheidung obliegt dem Körmeister.

 

Das Ziel unserer Körmeister /Zuchtleitung / u. Stellv. ist es,  dass  Sie einen schönen Tag mit vielen anderen Hovawartbesitzern haben.

 

Wir als HZI bekommen einen Überblick auf unser Zuchtgeschehen.

 

Erstmalig bietet die HZI  in diesem Jahr ein Züchterseminar für Erstzüchter, und Deckrüdenbesitzer und interessierte Mitglieder. (09.09.2017 nach der Clubschau und Deckrüdenpräsentation  )

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
HZI e.V. Hovawartzucht International u Confetti-Webdesign  |  Impressum |  Datenschutz